Dieses Dokument drucken
Download als PDF Datei
Get Adobe Reader

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Reisebüro Fernweh

Reisebüro Fernweh vermittelt Ihnen Reisen fast aller deutscher Reiseveranstalter.Bei
einer Buchung gelten folgende Allg.Geschäftsbedingungen von Reisebüro Fernweh.

Allg.Geschäftsbedingungen für die Vermittlung von Reisen

Vertragsabschluss:
Die folgenden Bedingungen regeln, in Ergänzung zu den einschlägigen Bestimmungen des § 651 a ff.BGB, das Vertragsverhältnis
zwischen dem Reisenden und Reisebüro Fernweh als Vermittler und den jeweiligen Leistungsträgern(Veranstalter.
Mit der Buchungsanmeldung, die per E-Mail, Fax, telefonisch oder online über Datenbanken auf der Homepage von Reisebüro
Fernweh erfolgt, kommt ein Reisevertrag zwischen dem Kunden und einem Reiseveranstalter oder einem anderen Leistungsträger
(Fluggesellschaft, Mietwagenanbieter,Hotel) zustande.Diesem Vertrag liegen die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbe-
dingungen der jeweiligen Reiseveranstalter bzw. Leistungsträger zugrunde.

Mit Übermittlung der Buchungsanfrage ist der Kunde an die Annahme des Auftrags seinerseits gebunden. Die Annahme durch
Reisebüro Fernweh kann schriftlich, mündlich, fernmündlich oder online erfolgen. Der Reiseanmelder haftet neben den
übrigen Reiseteilnehmern gesamtschuldnerisch für die Erfüllung der Verpflichtung der angemeldeten Personen.

Reisebüro Fernweh tritt im Rahmen seiner Tätigkeiten ausschliesslich als Vermittler der gebuchten Leistungen auf.

Haftung von Reisebüro Fernweh als Vermittler:

Reisebüro Fernweh haftet für die ordnungsgemässe Weitergabe der Kundendaten an die jeweiligen Leistungsträger.Reisebüro
Fernweh haftet nicht,für die Verfügbarkeit der Reise zum Zeitpunkt der Buchung, oder für die Erbringung der
Reiseleistungen. Besondere Absprachen bedürfen einer schriftlichen Vereinbarung. Die Einhaltung der gültigen Einreise-
(Pass-Visa-Zoll)bestimmungen, sowie Gesundheitsbestimmungen obliegen dem Kunden und unterliegen nicht der Haftung von
Reisebüro Fernweh.

Umbuchung/Stornierung:
Die Umbuchung einer vermittelten Reise ist nur durch Rücktritt von der gebuchten und gleichzeitig Buchung einer anderen Reise
möglich, es sei denn, der Reiseveranstalter hat hierfür besondere Bestimmungen vorgesehen. Eventuell anfallende Umbuchungs-
gebühren richten sich nach den Bedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters. Bei Stornierungen aller vermittelten Reise-
leistungen gelten grundsätzlich die Rücktrittsbedingungen der Fluggesellschaften und des Veranstalters bzw. Leistungs-
trägers. Die Gebühren unterliegen einer individuellen Staffelung der einzelnen Reiseveranstalter (siehe hierzu die
Allgemeinen Geschäftsbedingungen der verschiedenen Reiseveranstalter).

Datenschutz:
Reisebüro Fernweh verpflichtet sich, die Kundendaten nicht an außenstehende Dritte weiterzugeben, sofern hierzu keine
gesetzlich oder behördlich angeordnete Verpflichtung besteht. Soweit dies zur Abwicklung von geschlossenen Verträgen
erforderlich ist, dürfen die bei der Registrierung erhobenen Teilnehmerdaten, wie z.B. Name, Adresse, Telefonnummer und
Zahlungsinformationen, an die jeweiligen Leistungsträger und Dritte weitergeleitet werden.

Haftungsausschluss:
Inhalt des Onlineangebotes: Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art
beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und
unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein
nachweislich vorsätzliches oder fahrlässiges Verschulden vorliegt. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der
Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung
zeitweise oder endgültig einzustellen.